Nischenregal mit massivem Charakter vol.2

By | Mai 13, 2015

Wer keine Nische hat, baut sich eine.

Nicht jeder hat einen Schornstein, der sich besonders gut als Pfeiler eines Nischenregals macht. Deshalb muss man eben manchmal nachhelfen und eine solche Nische selber bauen. Das geht am besten mit einem Gerüst aus Einschublatten (das sind halbierte Dachlatten und somit günstiger) und roher Spanplatte, bei der die Fugen und die Schrau-benköpfe verspachtelt werden. Wir zeigen Ihnen hier den Aufbau mit maximal 40 cm breiten Spanplattenstreifen, die den Transport vom Baumarkt nach Hause sehr erleichtern.

Mit einer Kombination aus Holzbohrer und Versenker schaffen Sie zwei Arbeitsgänge auf einen Schlag. Die Schraubenköpfe dürfen nicht aus der Spanplattenfläche herausstehen, sondern sollen bündig abschließen. Solche Bohrer beziehungsweise Aufsteckversenker gibt es im Baumarkt für knapp 5 Euro.

Streifenweise: In dieser Konstruktionszeichnung sind sehr gut die einzelnen Spanplattenstreifen zu sehen. Spanplattenstreifen haben wir deshalb benutzt, weil sie einfach besser zu transportieren sind aTs große sperrige Platten. Die einzelnen Streifen müssen dann allerdings untereinander mit Einschublatten und Schrauben verbunden werden. In der Nischenaussparung zu sehen: Die 1 cm dicken Holzleisten, auf die die Regalböden aufgeschoben werden.

1    Montieren Sie die Einschublatten mit Schrauben und Dübeln an die Wand. Nehmen Sie eine Wasserwaage zur Hilfe.

2    Die erste Wand wird aufgestellt. Legen Sie jetzt schon Packpapier unter, denn das schont den Fußboden auch vor Farbe und Kleister.

3    Achten Sie beim Verschrauben darauf, dass die Schraubenköpfe bündig mit der Spanplatte abschließen und nicht überstehen.

4    Es gilt, einen festen Anschluss zu Decke und Boden zu vermeiden, um auftretende Mauerwerksbewegungen vernachlässigen zu können. Da es schwierig ist, die Platten auf exakte Deckenhöhe zuzuschneiden, lässt man sie erst etwas kürzer und gleicht den Unterschied mit schmalen Leisten aus.

5    + 6 Brett für Brett wird jetzt auf das Traggestell geschraubt bis Wand und Nische fertig sind .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.