GENÜSSE FÜR DEN FUSS

By | Mai 13, 2015

Behaglichkeit und Trittkomfort wird großgeschrieben bei dem neuen Bodenbelag „Casa“ von Tretford. Das Mischungsverhältnis aus natürlichen Materialien wie Schurwolle und Ziegenhaar machen den Auftritt zu einem sinnlichen Erlebnis.

Charakteristisch für Bodenbeläge von Tretford sind unverkennbar die Rippen, die vorwiegend aus Ziegenhaar bestehen. Aber auch bei der neuen Produktlinie „Casa“ ist der Hersteller seinem Stil treu geblieben mit einem klaren „Rippenbekenntnis“. Diese Teppichware ist allerdings viel weicher als der Vorgänger. Das resultiert aus dem Mischungsverhältnis der Materialien von 70 Prozent Schurwolle und 20 Prozent Ziegenhaar. Außerdem ist für den Gehkomfort das Webverfahren ausschlaggebend. Von den rohen Bestandteilen bis zum fertigen Teppichboden müssen folgende Arbeitsschritte in Gang gesetzt werden: Zunächst werden die natürlichen und nachwachsenden Rohstoffe sorgfältig gewaschen, dann schonend gefärbt und gesponnen und anschließend im „Wilton“-Ver-fahren gewebt, bei dem auf jede geschlossene Schlinge eine aufgeschnittene Schlinge folgt. Durch diese spezielle Webtechnik erhält „Casa“ optisch eine größere Tiefenwirkung. Der Boden ist langlebig, umweltfreundlch und pflegeleicht. Er hat eine hohe Trittschalldämmung und ist auch für Fußbodenheizungen geeignet. Die Bahnenware mit Latexrücken kann man entweder verspannen oder vollflächig verkleben. Dafür gibt es von Tretford einen speziellen Latexklebstoff.

Auch die Farbpalette lässt keine Wünsche offen. Von ausdrucksvollen Gewürzfarben wie Safrangelb und Chilirot über sanfte Grüntöne bis hin zu kühlem Blau und verschiedenen Naturfarben und Schwarz kann man alles haben. Der 2 m breite Teppichboden kostet pro qm zirka 69 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.