Fensterbank unter einem schrägen Dachfenster

By | April 15, 2015

Fensterbank unter einem schrägen Dachfenster
„Wir (meine Frau und ich) sind zur Zeit dabei, unseren Dachboden auszubauen und dabei stellen sich uns einige Fragen. Ich hoffe, Sie können sie uns beantworten.
1. Wir wollen auf etwa 80 cm Höhe einen Kniestock setzen und zwar aus Holz. Wie stark sollte das Holz sein?
2. Wir möchten in den Schrägen unter den Dachfenstern gerne Fensterbänke einbauen. Wie geht das am leichtesten? Zu den Fenstern sei angemerkt, dass sie auf einer Höhe von rund 120 cm über Fußboden liegen, also etwa 80 cm über dem Kniestock.

Zu Ihrer ersten Frage: Wir empfehlen ein Gerüst aus ganz normalen Dachlatten. Befestigen Sie je eine Querlatte auf dem Boden und an der Dachschräge, dazwischen im Abstand von maximal 60 cm senkrechte Lattenabschnitte mit Winkeln. Beplanken lässt sich der Kniestock mit Spanplatte, Gipsbauplatte oder Leichtbauplatte gleichermaßen gut.
Ihre zweite Frage ist nicht ganz so einfach zu beantworten, da die Konstruktion einer Fensterbank an einem Dachflächenfenster von der Dachneigung abhängt. Unter einem steilen Dach können Sie die Fensterlaibung einfach etwas verlängern (maximal bis zum Kniestock) und eine schmale oder vorkragende Fensterbank einsetzen. Bei flachen Dachneigungen empfiehlt es sich, ein niedriges Regal oder ein Sideboard vor das Fenster zu stellen, um ausreichend Abstellfläche zu eihalten. Auch ein fest eingebautes Regal, das eine größere Fensterbank von unten stützt, ist denkbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.