Frühstarter unter warmer Haube

By | Mai 13, 2015

Folien und Vliese helfen Ihrem Gemüse auf die Sprünge. Mit Tunneln, Hauben und Planen beginnt die Ernte Wochen früher.

Als Wärmespender und Windschutz verschaffen Anzuchthilfen aus Folie oder Vlies frühem Gemüse einen echten Startvorteil. Vor Frost schützen allerdings nur Faservliese (rechtes Foto); das leichte Material ist licht- und luftdurchlässig, hält aber meist nur eine Saison. Stabiler ist Gittervlies; es wird als Wind- und Insektenschutz eingesetzt. Mit Vlies können Sie auch Anzucht-Tunnel bedecken (unten links), denn die sonst für Tunnel verwendeten Folien schützen kaum vor Kälte. Dafür haben perforierte Folien einen entscheidenden Vorteil:

Sie lassen Regenwasser durch.

Elastische, sogenannte wachsende Folien werden direkt auf die Aussaat oder die Setzlinge gelegt (unten rechts). Es gibt sie auch aus Polypropylenvlies, das leichten Frostschutz gewährt. Zum gezielten Frühtreiben bieten sich wiederverwendbare Hauben an.

Pflanzen selbst vermehren

Wenn der Boden frostfrei ist, können Sie den Stauden an die Wurzel gehen und sich Nachwuchs holen, zum Beispiel von Mohn, Kornblumen oder Kissenprimeln. Kräftige Wurzeln werden in fingerlange Stücke geschnitten und in feuchte Erde gesteckt. Auch Buchsbaum können Sie jetzt einfach vermehren: Die Reiser sofort nach dem Schnitt in Bewurzelungshormon tauchen, die Erde angießen und gut mit Folie verschließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.